Bewusstes Bodybuilding

Was soll es bedeuten? Bin ich nicht immer bewusst? Was hat das mit meinem Training zu tun? Was heißt das für mich?

Zuerst möchte ich sagen, das dies hier kein neues Trainingssystem ist, auch keine neue Methode, aber dazu später.

Eine typische Situation in westlichen Fitnessstudios, Männer wie Frauen strömen nach Feierabend in die Fitnesstempel und beginnen, ja was beginnen sie? Beginnen sie das hocheffektive auf sie individuell zugeschnittene Trainingsprogramm? Beobachtungen und eigener Erfahrung zufolge nicht. Vielmehr beginnt ein Zerstreuungsprozess, eine Ablenkung vom Alltag, ein sich wegbewegen vom eigentlichen Leben, eine Flucht in Bewegung. Es fängt an mit dem Smalltalk bei der Ankunft, die wirkliche Stimmung weicht einer fröhlichen Haltung. Der Frust wird hinuntergeschluckt und die erhoffte Besserung durch Bewegung ist zum greifen nahe.

Meist gehört zur Vorbereitung auf das Training der MP3 Player oder der Trainingspartner/-in , mit den neuesten Neuigkeiten aus Film und Fernsehen, nicht zu vergessen das mobile Internet, das auf keinem Fitnessgerät fehlen darf. Die Zeit im modernen Fitness- und Wellnesstempel dehnt sich auf bis zu drei Stunden, in denen die Menschen sich wie in Trance bewegen, als wären sie in einer anderen Welt, es wird gelacht, Spaß gemacht, der Alltag komplett ausgeblendet, zwischendurch überfällt den Besucher eine Lethargie, er sitzt apathisch auf einem Gerät, das Handy in der Hand und starrt ins… Leere.

Diese Abwesenheit ist überall zu beobachten. Selbst bei mäßig intensiven Übungen ist festzustellen, das der Mensch nicht ganz bei der Sache, nicht ganz da ist. “Bei mir ist das ganz anders ,” werden jetzt viele sagen “ich bin immer bewusst!” Ist das wirklich wahr? Jeder der ein Fitnessstudio von Innen kennt und das sind Millionen allein in Deutschland, kann sich selbst diese Frage beantworten. Die Frage lautet: Bin ich hier gerade präsent? Im Training?

Bewusstes Bodybuilding bedeutet mit vollem Bewusstsein den Körper kräftigen, formen, gestalten.

“Aber ich will doch gar keine dicken Muskeln,” ist ein häufiges Argument. Die maximal mögliche Ausprägung der Muskulatur ist genetisch bestimmt, wie weit es geht, findet man erst rückblickend heraus. Die Aussage trifft auf sehr viele zu, deshalb hier die richtige Gegenfrage: Was will der Mensch in einem Fitnessstudio, wenn er keine Muskeln möchte? Diese Frage ist zu beantworten. Figurformung? Abnehmen? Es ist nur eine Wortklauberei im Endeffekt ist jede Veränderung des Körpers mit Widerstandstraining Bodybuilding. Es ist die Frage nach dem individuellen Sinn, den das Training hat.

Frage dich also selbst Mensch: Was mache ich hier? Bin ich bei mir hier während dieser Übung? Oder denke ich schon an das Abendessen, die Sendung im Fernsehen oder die Party am Wochenende? Hat mein Training einen Sinn?

Dies ist das Kernelement des Bewussten Bodybuildings. Also weiß ich genau was ich hier tue und mache ich es ordentlich, gewissenhaft, mit Anfang und Ende? Habe ich eine genaue Vorstellung von dem was ich erreichen werde? Glaube ich, das ich es erreichen kann? Kann ich mir sicher sein, das meine Vorstellungen realistischen Erwartungen in angemessener Zeit entsprechen? Rein biologisch, was kann der Körper und was muss ich dafür tun? Wie sieht es aus mit meiner Erholung? Verkrafte ich wirklich 6 mal pro Woche Training? Oder mache ich mich nur taub für den Rest des Tages, in dem ich vor Erschöpfung nicht mehr präsent bin?

Gehe ich bewusst an mein Training heran, dann komme ich um all diese Fragen nicht herum. Und ich muss meinem Training einen Sinn geben, genau den, welchen es für mich hat.
Natürlich kann ich weiterhin meine Zeit sinnlos vergeuden, ohne Plan im Studio Stunden verbringen, viele tun dies über Jahre, ich kann aber auch meine Zeit im Studio sinnvoll verbringen, indem mir klar ist, was ich dort will, wie mein Körper mich darstellt, wie ich an mein Training herangehe.
Die Verantwortung für den eigenen Körper liegt bei jedem einzelnen. Die bewusste Entscheidung diese zu übernehmen, ist von jedem selbst zu treffen.

Mit der Übernahme dieser Verantwortung ist der erste Schritt hinein ins Bewusste Bodybuilding getan. Für eine anfängliche Begleitung in die richtigen Trainingstechniken ist ein kompetenter Fitnesstrainer oder Personal Trainer sehr zu empfehlen. Sich selbst mitzunehmen ins Training und Freude beim sich trainieren zu erleben, das bleibt jedem überlassen.

Bei Fragen rund um das Bewusste Bodybuilding Email an info@personal-training-treffer.de